Grafik

AWO-Nordhessen Karriereportal

Ausbildung & Karriere

Führungskräfteakademie

Herausragende Förderung für herausragende Qualitäten

Die AWO-Führungskräfteakademie Nordhessen wurde ins Leben gerufen, um ambitionierte Pflegekräfte aus den eigenen Reihen für Leitungsaufgaben zu qualifizieren. Das einjährige berufsbegleitende Fortbildungsangebot richtet sich an geeignete Pflegekräfte, die für die Teilnahme von ihrer jeweiligen Einrichtungsleitungvorgeschlagen werden.

In mehreren Seminareinheiten werden die maximal 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer pro Lehrgangsjahr von erfahrenen Mentoren begleitet und auf zukünftigen Führungsaufgabenfachlich und persönlichkeitsbildend vorbereitet. Erklärtes Ziel dieser Maßnahme ist es, Talente angemessen zu fördern und sie in ihrem beruflichen Fortkommen zu unterstützen.

Für diesen neuen Weg in der Ausbildung des Führungsnachwuchses wurde die AWO-Führungskräfteakademie Nordhessen im Jahr 2008 mit dem Innovationspreis des Deutschen Verbands der Leitungskräfte für Alten- und Behindertenhilfe ausgezeichnet.

AWO_Thieme_2013Antonia Steidler, Wohnbereichsleiterin AWO-Altenzentrum Wildeck-Obersuhl und Teilnehmerin der AWO-Führungskräfteakademie Nordhessen
„Ich bin stolz darauf, dass ich für die Teilnahme an der AWO-Führungskräfteakademie vorgeschlagen wurde. Hier erwerbe ich wertvolle Erkenntnisse für meine berufliche und persönliche Weiterentwicklung.“

Absolventen der Führungskräfteakademie 2013/2014

Nicole BrillIMG_0005-b2
Nicole Brill

„Ich wurde in vielen Bereichen gestärkt und habe viel Sicherheit gewonnen. Besonders durch die Schulung im freien Sprechen habe ich einen sicheren Einstieg ins Thema gefunden. Ich möchte in meiner Arbeit mehr gefordert sein und neue Herausforderungen annehmen. Darauf fühle ich mich gut vorbereitet, sicherer und motiviert“.

IMG_0013-bJulia Iske
„Durch die Führungsakademie habe ich wichtige Menschen für meine berufliche Zukunft kennengelernt. Ein Projekt zu leiten war eine positive Erfahrung, bei der ich meine eigenen Stärken kennenlernen durfte. Meine Motivation ist der Wunsch nach beruflichem Aufstieg und verantwortungsvolleren Aufgaben. Ich bin jetzt sehr, gut darauf vorbereitet und habe viel Sicherheit gewonnen“.

Ann-Kristin HauryIMG_0033-bAnn-Kristin Haury
„Aus diesem Jahr kann ich viel mitnehmen. Es hat für mich viel zur persönlichen Weiterentwicklung beigetragen. Ich habe viel für die beruflichen Anforderungen gelernt und dadurch an Sicherheit gewonnen. Ich bin motiviert und möchte in meinem Beruf weiterkommen. Wir wurden gut geschult und ich fühle mich neuen Herausforderungen gewachsen.“

Birgit KrapfIMG_0016-b2Birgit Krapf
„Mein persönlicher Gewinn liegt im Umgang mit den Mitarbeitern. Ich werde meinen Umgang mit Mitarbeitern intensivieren und reflektieren. Durch mein Projekt bin ich darauf gut vorbereitet. Insgesamt kann ich sagen, dass ich stolz bin auf das Erreichte“.

IMG_0026-bSteffen Vogt
„Für mich war die Führungskräfteakademie eine persönliche Herausforderung, die ich gerne angenommen habe. In der Zukunft erhoffe ich mir durch die Maßnahme einen beruflichen Aufstieg. Mit dieser Ausbildung wurde eine gute Basis gelegt, die man durch weitere Fortbildungen erweitern kann“.

Tatjana WagnerIMG_0028-b2Tatjana Wagner
„Das Zusammenkommen mit anderen Menschen und die Anerkennung von Kollegen und Vorgesetzten war für mich eine große Bereicherung. Nach diesem Jahr werde ich weitermachen wie bisher jedoch mit vertieften und gefestigten Kenntnissen. Ich bin gut vorbereitet, kann meine Ziele besser verfolgen und die richtigen Wege wählen“.

Susann KästnerIMG_0039-b2Susanne Kästner
„Ich habe an Selbsterfahrung gewonnen und bin sicherer geworden in dem, was ich tue, auch auf der Leitungsebene. Durch das Einbringen in die Praxisanleitung sollen sich meine Schüler nicht allein gelassen fühlen. Ich fühle mich gut vorbereitet und werde durch die Ausbildung zur Wohnbereichsleiterin weiterhin gestärkt“.

Sabine BrillIMG_0053-b2Sabine Brill
„Nach der Ausbildung fühle ich mich gut vorbereitet, das hat mir sehr weitergeholfen. Durch die Projektarbeit habe ich einen anderen Blick bekommen, kann mich besser darstellen und habe gelernt, vor einer Gruppe zu sprechen. Das hilft mir, im Team und bei Mitarbeitern eine Vorbildposition einzunehmen. In meinem Arbeitsbereich als Wohnbereichsleiterin möchte ich gerne bleiben“.

Selina SteinbrecherIMG_0041-b2Selina Steinbrecher
„Ich habe Neues erlernt und Erfahrungen gesammelt. Es war ein guter Austausch, ich habe neue Kontakte geknüpft und Einblicke in andere Einrichtungen bekommen. Ich bin motiviert weiter zu lernen und werde nun die Ausbildung zur Palliativfachkraft absolvieren. Durch die Führungsakademie fühle ich mich gut vorbereitet besonders in den Bereichen Kommunikation, Auftreten, Sprache, Selbstdarstellung und Selbstorganisation“.

Diana SteinIMG_0044-bDiana Stein
„Neue Leute kennenlernen ist wichtig und auch für meine berufliche Zukunft nützlich. Mein Projekt zum Thema Freiheitsentziehnde Maßnahmen werde ich weiterhin verfolgen. Ich möchte meinen Beitrag leisten, dass es weiterhin Alternativen dazugeben wird. Insgesamt fühle ich mich gut vorbereitet und traue mir weitere Aufgaben und Weiterbildungen zu. Die damit verbundenen Aufgaben übernehme ich gerne“.

Galina KailIMG_0058-b2Galina Kail
„Ich bin froh, dass ich die Ausbildung gemacht habe. Mein Selbstbewusstsein ist gewachsen und die Sprachbarriere wurde kleiner. Für mich war es ein großer Erfolg vor so einem großen Auditorium zu sprechen. Ich mag meine Arbeit, lasse mich gerne weiterbilden und mache alles gerne, was ich schaffen kann. Jetzt fühle ich mich auf den richtigen Platz gestellt und bin sehr zufrieden“.