13 Teilnehmer/innen starten in das AWO-Akademie-Jahr

Hier können angehende Führungskräfte ihre berufliche Entwicklung und persönliche Ressourcen stärken.

13 Teilnehmer/innen starten in das AWO-Akademie-Jahr Nordhessen

Hier können angehende Führungskräfte ihre berufliche Entwicklung und persönliche Ressourcen stärken. 

Eine Altenpflegeeinrichtung zu leiten erfordert neben einer starken Organisationsfähigkeit auch ein gutes Händchen für Gesprächsführung und den Umgang mit eigenen Ressourcen.

Um Mitarbeitende mit Führungsfunktionen bestmöglich für die anspruchsvollen Anforderungen zu schulen hat die AWO Nordhessen in diesem Jahr die AWO-Akademie ins Leben gerufen: Saadet Sen, Leiterin der Altenhilfe und Eva Münning, Referentin der Personalentwicklung, sowie Andrea Clemet vom Institut für Fort- und Weiterbildung freuen sich, im ersten Jahr bereits 13 Kolleginnen und Kollegen für das Angebot des Akademiejahres begeistern zu können. Gemeinsam entwickelten sie das Konzept, das zur Stärkung und Auseinandersetzung mit den eigenen Ressourcen bewegen soll. Neu an der AWO-Akademie ist, dass sie sich ganz gezielt an AWO-Mitarbeiter/innen richtet und neben der beruflichen Entwicklung auch die individuelle Förderung der Persönlichkeit als Ziel hat und dies für unterschiedliche Zielgruppen auf den Ebenen der Fach- und Führungskräfte.

Nach der Einführungsveranstaltung des Akademiejahres am 30.09.2021 folgen über das Jahr verteilt fünf Module und ein Abschlussworkshop. In den einzelnen Modulen lernen die Teilnehmer/innen, wie sie sich selbst und andere gesund führen und wie sie persönliche Stärken erkennen, um Situationen besser lösen zu können. Gesund führen: Das bedeutet, ein Klima zu schaffen, in dem sowohl die Führungsperson als auch ihr Team zufrieden, gesund und leistungsfähig sind. Sich selbst als Teil einer Organisation wahr zu nehmen, sich bewusst zu werden, was Organisationskultur ist und welche Rolle sie für die Mitarbeiterführung spielt, wird in der Fortbildung ebenfalls thematisiert. Im letzten Modul „Mein Team und ich“ lernen die Kolleg*innen, wie ein Team funktioniert und welche unterschiedlichen Rollen es gibt.